Ganzheitliches Lerncoaching & Lernförderung
Lernwege Schöller

Frühkindliche Reflexe


Frühkindliche Reflexe

Ein Auszug aus meiner Weiterbildung zum Entwicklungsbegleiter
Kindliche Motorik - Frühkindliche Reflexe
 bei Stephan Heinz


Immer mehr Kinder fallen durch Einschränkungen in der Gesamtkörperkoordination und in der manuellen Geschicklichkeit auf.
 

Woran liegt das?

Welche Möglichkeiten haben wir, Begleiter diesen Kindern zu helfen?

 Die Lebenswirklichkeit der Kinder hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert.
Diese Veränderung wirken sich auch auf die Entwicklung unseres Gehirns und damit auf unsere Fähigkeiten  aus. 
Gerade in der Entwicklung der feinmotorischen Fähigkeiten sind viele Defizite zu beobachten, die dann mit dem Beginn der Schule zu Problemen führen können.
Die Feinmotorik wird erst im Alter von 3 – 4,5 Jahren ausgebildet, vorher muss die Grobmotorik schon funktionieren.
In Form von Einzelsitzungen sowie in  Kleingruppen ist es möglich Ihr Kind zu fördern

Themen:

•Entwicklung der Feinmotorik

•warum wir immer mehr feinmotorische Defizite beobachten

•die Auswirkung frühkindlicher Reaktionen (Reflexe: Moro, TLR, ATNR, STNR, Greifreflex, Babkinpulmonalreflex) auf die Feinmotorik

•Massagetechniken zur Stimulierung der taktil-propriozeptiven Wahrnehmung

•Lateralität (mit gezielten Übungsprogramm zur Hemisphärenintegration)

•die Bedeutung der Rumpfmuskulatur und des Schultergürtels sowie der Nackenmuskulatur für die Feinmotorik

•Wahrnehmung und Feinmotorik

•Fingerdifferenzierung

•von der Schwungübung zur gezielten Graphomotorik

•Elternarbeit